Webkongress Erlangen 2018

3 Tage, 24 Vorträge und das Ganze bereits zum 6. Mal: So könnte man den Webkongress Erlangen in Zahlen zusammenfassen. Und so traf sich in der fränkischen Großstadt die Szene, um über Themen wie Nachhaltigkeit und Entwicklungspotenzial des World Wide Webs zu referieren. Spannende Ansätze. Dementsprechend groß waren unsere Erwartungen an diesen Kongress.

Wir, das sind Daniel vom Web-Development und Kreativchef Tilo, der ebenso in der Frontend-Entwicklung zu Hause ist. Und so machten wir uns auf in das 600 Kilometer weit entfernte Franken. Veranstalter war das RRZE – das Regionale RechenZentrum Erlangen – Austragungsort der Campus der Friedrich-Alexander-Universität eben selbiger Stadt. In den namentlich alpin geprägten Hörsälen Zugspitze und Matterhorn lauschten wir Vorträgen zur effizienteren Code-Gestaltung, modernen Infrastrukturen in der Webentwicklung sowie zu Design-Themen. Das Hauptaugenmerk dieses Kongresses lag allerdings deutlich auf den Gebieten Usability und Accessibility – oder anders: Barrierefreiheit. Es gab in diesem Bereich viele gute Ansätze und Ideen, die mit großer Sicherheit in unsere Arbeit einfließen werden.

  • Projekt geplant?
  • Käffchen trinken.
  • Gemeinsame Pläne schmieden!
  • Jetzt loslegen